Samstag, 30. Januar 2010

"Sie sind doch auch nicht die Größte"

...wenn ich diesen Satz im Zusammenhang mit der Körpergröße meiner Großen höre, könnte ich regelmäßig die Augen verdrehen.

Gut, ich bin 157cm, meine bessere Hälfte 185cm, macht summa summarum eine geschätzte Körpergröße bei Nachkommen von um die 170cm (+- 6,5cm). So wird das tatsächlich erstmal oberflächlich betrachtet berechnet. Größe der Eltern durch 2.

Und es gibt eine weitere Regel: Die Größe eines Kindes im Alter von 2 Jahren, entspricht verdoppelt in etwa der ausgewachsenen Körpergröße (+-).

Unsere Große war mit 2 Jahren 76cm groß. Heute, mit 4,5 Jahren 92cm. Das ist leider zu klein. Anlass, um bei einem Endokrinologen, Facharzt für Hormonstörungen, einen Wachstums-Stimulationstest zu machen.

Montag kriegen wir das Ergebnis!


Kommentare:

  1. Ich halte die Daumen, daß eure Tochter die 1,70m knackt....meine Schwester ist ja auch so ne "Kurze" und man hat ihr in der Kinderzeit nur 1,50m zugesagt....mit Süßigkeiten hat sie es auf stolze 1,55m geschafft (also sie behauptet es lag an den heimlich gegessenen Süßigkeiten) testen kann man es ja mal, eure Tochter freuts bestimmt, grins!
    Spaß beiseite, wir halten die Daumen
    Liebe Grüße
    Ursi

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich liegt keine ernsthafte Hormonstörung vor. Ich drücke die Daumen, dass alles OK ist.

    Wie Du weißt ist es bei uns genau umgekehrt: Fanny überragt beinahe alle Altersgenossen. Ich hoffe, dass sie nicht allzu groß wird. Und ich kenne den Satz so: Na, Sie sind ja auch nicht gerade klein gewachsen.

    Viel Glück

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke euch die Daumen, dass Töchterlein nicht eine ernsthafte Hormonstörung hat, sondern einfach nur eine "Spätstarterin" ist und plötzlich aufholt! Unsere Kinder sind eher sehr lang gewachsen (die 90cm hatten sie alle schon mir knapp 2 Jahren geknackt), wir haben nur immer das Problem, dass sie das Gewicht passend zu den 90cm haben, aber dabei schon über 1m lang sind ;-)
    Müsste sie im Falle des Falles Hormone bekommen? Oder wartet man dann noch ein bestimmtes Alter ab?
    LG
    Nicky

    AntwortenLöschen
  4. Danke für Euer "Daumen drücken".

    Kennt Ihr das auch "mütterliche Intuition"?
    Bevor beschlossen wurde, doch einen Wachstum-Stimualationstest zu machen, ist sie schon über 2 Jahre beobachtet worden. Bei dem Test werden bei uns in Hannover 2 verschiedene Medikamente gegeben, die die Hormone künstlich zu ausschütten bringen. Sollte das erste Medikament zeigen, dass Wachstums-Hormone in ausreichender Zahl vorhanden sind, braucht man den zweiten Test nicht zu machen.

    Wir waren beim zweiten Test.

    Gut, soll nichts heißen.

    AntwortenLöschen